Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Paypal Konto geentert

Beitrag von Norbert Hildebrandt
24.10.2020, 17:54 Uhr

Ich kann mich über den Service bei PayPal nicht beschweren. Mein Konto wurde gehackt die Email- Adresse als auch die Telefonnummer ausgetauscht. Der Hacker hatte sogar ein gleiches PayPal- Konto mit meiner alten Email- Adresse erstellt um mich zu täuschen. Nach dem Anruf bei Paypal wurde ich an eine freundliche Dame vom Sicherheitsdienst vermittelt, die alles sorgfältig wieder rückgängig machte und mich abfragte welche Zahlungen nach der Hacker vorgenommen hatte.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 1154 Kommentare vollständig anzeigen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 23.11.2020, 19:53 Uhr

    guten abend mattias hübner ,ich habe ihren beitrag gelesen. ich stelle mir mal selber mal die frage. es gibt so viele beschwerden, was die kaufabwicklung mit china nach sich zieht. und trotzdem kaufen einige leute immer noch da, obwohl diese käufer sogar durch diese internetseite schon mal auf die... » Weiterlesen

  • Die Fa. "Modetalente" ist aus China - Mit PayPal abkassiert von Matthias Hübner, 23.11.2020, 15:40 Uhr

    Schon der deutsche Name ist darauf angelegt, Kunden in die Irre zu führen. Wenn die bestellte Ware (Kleidung) dann ankommt, sieht der "Bekleidungsmüll" schon mal anders .. und zwar völlig anders aus, als auf dem Verkaufsfoto in deren Shop. Die Stoff- oder Wollqualität lässt dann noch mehr als zu... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein danke. von ReiMund Lüder, 17.11.2020, 18:16 Uhr

    guten abend thomas adolf wagner. ich kann ihnen nur raten 21 tage abzuwarten. dann muß pay pal ihr geld freischalten. fals nicht... berufen sie sich auf ein gerichtsurteil gegen pay pal ,das vor einiger zeit mit der verbrauchercentrale beschlossen worde. bei google zu finden- rechtsstreit gegen pay... » Weiterlesen

  • paypal-konto eingefroren von thomas adolf wagner, 17.11.2020, 10:52 Uhr

    paypal lässt mich einfach nicht an mein konto bzw.keiner weiß wie.gottseidank sind "nur" 170€ drauf ! ich kann nur jedem raten : finger weg von paypal !

  • ohne von Arp horst, 10.11.2020, 12:48 Uhr

    Gibt es irgendwo noch einen schlechteren Kunden service??

  • Paypal spielt mit dem Geld seines Kunden von Lyric Rhymes, 05.11.2020, 19:06 Uhr

    Ich habe vor 2 Monaten 3000 Euro auf mein eigenes PayPalkonto überwiesen... Leider habe ich auf ein falsches PayPal Konto überwiesen, dieser war schon auf meinem online Bankkonto gespeichert... Als ich den Betrag von 3000 Euro nach 3 Tagen immer noch nicht auf mein PayPal Konto gesehen hatte, habe... » Weiterlesen

  • PayPal Käuferschutz bei Bestellungen aus China nutzlos von Monika Witt, 05.11.2020, 10:42 Uhr

    Bisher habe ich mich immer auf den PayPal Käuferschutz verlassen. Bei Augennstern in China hatte ich zur Probe ein T-Shirt bestellt, was zwar nicht genau der Beschreibung entsprach, mir aber insgesamt gefallen hat und akzeptabel war. Daraufhin habe ich 11 Artikel bestellt und auch 11 Artikel... » Weiterlesen

  • Paypal Betrug? von Christine, 02.11.2020, 18:57 Uhr

    Ich habe heute gesehen, dass 411 Euro von meiner Kreditkarte von Paypal für die Bezahlung einer Bestellung über 197 Euro abgebucht wurden. Wenn ich in Paypal die Transaktion aufrufe, dann steht in der Überschrift „Zahlung von 197 Euro“ und unter Abbuchung 411 Euro.  Wie kann so etwas passieren. Ich... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 02.11.2020, 17:23 Uhr

    guten tag beitrag von fassungslos. so wie sie schreiben ,ist es besser sogar nicht mehr mit lastschrift zu bezahlen. das problem ist folgendermaßen. zb. werden bei ebay die gewerblichen verkäufer von ebay gezwungen. ua. pay pal in der zahlungsart mit anzubieten. auch lastschrift. ( wegen... » Weiterlesen

  • Betrug, 13 Monate, Auskunftspflicht der Banken, Gläubiger ID PayPal sperren lassen, auf 0.01 Cent ÜW prüfen von fassungslos, 02.11.2020, 13:21 Uhr

    Fazit: Bei allen Konten bei denen man garantiert nichts mit PayPal zu tun haben will sollte man nach meiner Erfahrung vorbeugend eine Lastschriftsperre einrichten gegen die Gläubiger ID von PayPal. Geschichte „Das wurde es XXX zu bunt. Wenn hier jemand die Identität prüfen müsse, sei das ja wohl... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5