Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Pay Pal Nein Danke.

Beitrag von Reimund Lüder
23.11.2020, 19:53 Uhr

guten abend mattias hübner ,ich habe ihren beitrag gelesen. ich stelle mir mal selber mal die frage. es gibt so viele beschwerden, was die kaufabwicklung mit china nach sich zieht. und trotzdem kaufen einige leute immer noch da, obwohl diese käufer sogar durch diese internetseite schon mal auf die negativen erfahrungen ,mit ua. zb. modetallente hingewiesen werden. da muß man sich nicht wundern , wenn diese käufer auf die nase fallen. es ist einfach so..... artikel aus dem ausland kaufen ist eine sache , aber bei nicht gefallen der sachen.... diese wieder zurückzusenden, wird richtig teuer. darauf warten die unseriösen verkäufer im ausland, weil die genau wissen, das ein rückversand für den käufer bei nichtgefallen der ware sich nicht rechnet, bzw. wo der käufer sogar noch drauf zahlen muß,um zb. ein teil seines geldes eventuell zurück zu bekommen. und dann nur über pay pal. da sollte mann doch ein wenig vorsichtiger sein.mfg. Reimund Lüder.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 1190 Kommentare vollständig anzeigen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 17.01.2021, 15:50 Uhr

    an alles restlichen pay pal nutzer. heute möchte ich nur mal einen kommentar schreiben, in dem ich von pay pal nur abraten kann. oft liest man ,das ein kaufer -und verkäuferschutz schon lange bei pay pal nicht mehr exestiet. in diesen sogenannten schutzmaßnamen würden pay pal immer wieder die... » Weiterlesen

  • PayPal nie wieder. von misura.andrej@gmail.com, 15.01.2021, 17:03 Uhr

    Pay PAL nie wieder. Kunde hat bei PayPal kein Wert. Hotline katastrofe.fur 18 €welcher aus nicht geklerte Ursache nicht durchgegangen sind. Inkasso Firma schicken und 40€strafe zahlen?ohne vorherige Ankündigung.frech frech... gesetzwiedrig. Wenn ich mit meine Kunden so umgegangen bin dann könnte... » Weiterlesen

  • Paypal nie wieder, es sollte gesperrt sein von Alexandra, 15.01.2021, 14:33 Uhr

    Beim betrug kein Hilfe nur falsche Hinweise. Wegen ein Betrug sollte ich 530 Euro zahlen. Jetzt Danke Paypal es ist 667,33 Ich würde gerne klagen, aber ich habe schon kein Geld mehr, Danke Paypal fahr zu Hölle

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 13.01.2021, 13:59 Uhr

    guten tag uwe sebastian. auch ihren beitrag habe ich gelesen. das sie diverse instanzen einschalten möchten, ist sehr lobenswert. das haben andere schon vor ihnen getan. auch wenn pay pal in einem ,oder einen anderen fall möglicherweise verdonnert wird..... wird sich an den machenschaften von pay... » Weiterlesen

  • Betru g? Ohne Widerrufsmöglichkeit - Digital Innovation Ventures GmbH von Uwe Sebastian, 12.01.2021, 19:46 Uhr

    Emma/Alora Lift/Digital Innovation Ventures GmbH....... einen BH Ende November bestellt und innerhalb der Widerrufsfrist an drei Stellen widerrufen und vom Kauf zurückgetreten. Bei PayPal gemeldet und darauf hingewiesen, dass ein möglicher Betrug vorliegt. Käuferschutz beantragt, Ticket wurde... » Weiterlesen

  • kris von kris, 11.01.2021, 14:13 Uhr

    Bei Transaktionen mit Ausländischen Verkäufern ist von Pay Pal nur abzuraten. Keine Hilfe und kein Käuferschutz. Ware wurde von mir zurückgeschickt. Beleg mit Sendungsnummer wurde zu PayPal geschickt. Ware liegt beim Zoll in China laut der Sendungsnummer und keiner fühlt sich weiter verantwortlich.... » Weiterlesen

  • Frau von Brunhilde Bialon, 03.01.2021, 10:44 Uhr

    Ich habe im Dezember 2016 ein Handy über Ebay-Kleinanzeigen erworben und über PayPal Friends bezahlt. Natürlich war es ein Betrug und meine 600€ waren verloren. Der Verkäufer hatte zudem auch noch einen falschen Namen angegeben. Im Grunde genommen war es aber alleine mein Fehler, da mich PayPal... » Weiterlesen

  • Ein ausgezeichneter Artikel... von Katharina, 30.12.2020, 18:06 Uhr

    ... und leider auch in 2020 noch genauso relevant! Herzlichen Dank an die Autorin für Ihre Bemühungen!

  • Betrug unterstützend von Sonnenschein, 30.12.2020, 16:37 Uhr

    Meine Tochter wollte mir ein Handy kaufen und bezahlte per Paypal friends bei ebay Kleinanzeigen. Der Verkäufer bekam das Geld, die Ware kam nicht und als wir dies bemerkten, war der Verkäufer abgetaucht. Von der Polizei her hieß es dann, dass man nichts machen kann. Schöne heile Welt-Betrug wird ... » Weiterlesen

  • PayPal nein danke von Uwe Platte, 29.12.2020, 19:02 Uhr

    Ja Paypal ist nicht mehr was es einmal war. Bei mir klappt es mit dem bezahlen auch nur stümperhaft. Mal geht es mal geht es nicht. Wenn ich bei Firmen was auf Rechnung über PayPal kaufe und innerhalb 14 Tagen zahle klappt es mal und mal nicht. Das gleiche wenn ich über Paypal zahle. Letzte Woche... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller