Leserkommentar zum Artikel

Achtung: Wichtige Änderungen bei Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind zu beachten!

Heute ist das Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen in Kraft getreten. Händler, die Dienstleistungen oder Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierte anbieten haben unverzüglich ihre Widerrufsbelehrungen anzupassen!

» Artikel lesen


Nicht auflegen!

Beitrag von Bernd Symons
08.08.2009, 11:05 Uhr

Über den Gesetzgeber wird diese Form der Belästigung nicht wesentlich eingedämmt werden. So lang die Profite stimmen, werden die Telefonwerber Wege finden und sich anpassen. Also muss man genau da ansetzen, wo es ums liebe Geld geht.

Meist genügen ja ein paar Worte der Anrufer, und die Angerufenen legen kommentarlos auf. Falsch, ganz falsch! Für die Callcenter ist jede Sekunde bares Geld, und Du hilfst bei der Erfolgsmaximierung, wenn Du so schnell den nächsten Anruf ermöglichst.

Die beiden Zauberworte lauten also "Moment bitte!". Dann den Hörer hinlegen und warten. Nach kurzer Zeit hörst Du am klassischen Besetztzeichen, dass die Gegenseite frustriert aufgelegt hat.

Wenn das alle machen, kostet das die Werber mit ihren Callcentern Millionen. Wenn nur 10% der Angerufenen diesen Trick nutzen, schafft der Telefonverkäufer nicht mal ein Drittel seines Tagespensums. Du hast also mitgeholfen, zwei Dritteln der unschuldigen Mitmenschen diesen nervigen Anruf zu ersparen.

Ein wesentlich entspannterer Weg, statt Telefonnummern, Namen und Uhrzeiten zu notieren, um unverlangte Werbung mit gesetzlichen Mitteln zu verfolgen. Meine Zeit ist schließlich auch etwas wert...

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • Telefonwerbung von Susanne G., 06.08.2009, 07:38 Uhr

    Welche Auswirkung wird die Gesetzesänderung bezüglich der Telefonwerbung haben? Heisst das, dass endlich diese nervigen Anrufe, die sowieso nur dann erfolgen, wenn man gemütlich auf dem Sofa liegend seinen Feierabend genießen will, ein für allemal tabu sind? Das wäre ja großartig! Persönlich bin... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller